Feuerwehr Büdingen

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

letzte Einsätze anzeigen

07.12.2018  um 10:15 Uhr  Ölspur  in Büdingen, Am Schlag  mehr ...
05.12.2018  um 18:00 Uhr  Technische Hilfeleistung  in Büdingen, Orleshäuser Straße  mehr ...
03.12.2018  um 07:55 Uhr  Technische Hilfeleistung  in Büdingen, Im Thiergarten  mehr ...
01.12.2018  um 19:00 Uhr  Technische Hilfeleistung  in Büdingen, Rohrbach - Hinterpforte  mehr ...
30.11.2018  um 16:00 Uhr  Technische Hilfeleistung  in Büdingen, Industriegebiet - B457  mehr ...

aktuelle Termine

Mittwoch, 12. Dezember 2018 Probe Alphörner
Donnerstag, 13. Dezember 2018 Ausbildung TM II
Freitag, 14. Dezember 2018 Probe Jugend und Nachwuchsorchester
Freitag, 14. Dezember 2018 Probe Stammorchester
Sonntag, 16. Dezember 2018 Adventskonzert JNO

Alle brauchen Dich

Plakat-Dein_Platz

Willkommen auf der Seite der Feuerwehr Büdingen

Feuerwehren geben Tipps für sicheres Silvester

E-Mail
Bericht des DFV vom 21.12.2011

Arbeitsreichste Nacht des Jahres für 1,3 Millionen Feuerwehrangehörige

Berlin – Brennende Balkone, Wohnungen oder gar Häuser, Rettungsdiensteinsätze und witterungsbedingte Unfälle: Den 1,3 Millionen Feuerwehrangehörigen in Deutschland steht zu Silvester die arbeitsreichste Nacht des Jahres bevor. „Den Großteil der Einsätze in dieser Nacht machen Brände aus“, berichtet Ralf Ackermann, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV). Zumeist seien diese durch unachtsamen Umgang mit Feuerwerkskörpern verursacht.

Nicht geprüfte Knallkörper, illegal eingeführt oder auch selbst gebastelt, stellen eine besondere Gefahr dar. „Vor allem Minderjährige sind von Feuerwerkskörpern fasziniert. Erwachsene sollten daher mit ihren Kindern über die Gefahren reden. Wer umsichtig und verantwortungsvoll mit Böllern umgeht, kann als Vorbild so manche schwere Verletzung verhindern“, erklärt Ackermann. Allein in Berlin verletzen sich nach Feuerwehrangaben jedes Jahr rund 500 Personen in der Silvesternacht.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...

Blaulichtgottesdienst

E-Mail

Am 18. November fand in der Büdinger Marienkirche ein "Blaulichtgottesdienst" der Notfallseelsorge Wetterau statt. Zu diesem Gottesdienst waren alle Mitglieder von Rettungsdiensten, Feuerwehr, THW und Polizei eingeladen.

Nach dem Gottesdienst ging es zu einem gemütlichen Beisammensein in das neue Brandschutzzentrum der Feuerwehr Büdingen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...

Tag der offenen Tür 1995

E-Mail

Ein Video vom Tag der offenen Tür 1995.

Der Tag der offenen Tür hat bei der Feuerwehr Büdingen tradition. An diesem Tag stellen die Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr ihre Arbeit vor. Unter anderem ist eine Schnelligkeitsübung der Jugendfeuerwehr und eine Einsatzübung Technische Hilfeleistung der Einsatzabteilung zu sehen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...

Beginn einer neuen Ära für die Feuerwehr

E-Mail

07.11.2011 - BÜDINGEN

Bericht im Kreis-Anzeiger von Björn Leo

Für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Büdingen hat eine neue Ära begonnen. Seit Sonntag ist das neue Brandschutzzentrum in der Orleshäuser Straße Domizil der Einsatzkräfte und Heimat aller Vereinsabteilungen. Der Stützpunkt in der Hannerstraße ist nun endgültig Geschichte. 1964 hatte die Wehr das Gerätehaus in Betrieb genommen. Etwas Wehmut kam gestern auf, als alle Feuerwehrkameraden zur Mittagsstunde noch einmal vor der Halle in der Stadtmitte antraten. Ein letztes Mal ertönten dort die Martinshörner, ein letztes Mal spielte in der Hannerstraße die Musik.

Die Freude über den Neubau überwiegt in diesen Wochen allerdings deutlich bei der Feuerwehr. Lange Jahre hatte es gedauert, bis endlich Bewegung in die Sache gekommen war. Schon Ende der 70er, zu Beginn der 80er Jahre hatte es erste Pläne gegeben, die sich mit einer Alternative zum beengten Gerätehaus in der Hannerstraße beschäftigten. Die vergangenen fünf Jahre waren dann die entscheidenden. Obwohl sich in Sachen Standortfrage und Finanzierung endlich Lösungen abzeichneten, gehörten die Monate zwischen September 2009, als die Büdinger Stadtverordnetenversammlung grünes Licht zum Bau des neuen Stützpunktes gab, dem ersten Spatenstich im April 2010 und der gestrigen Schlüsselübergabe zu den schwersten der Feuerwehr überhaupt. Das Verhältnis zwischen Stadtspitze und Feuerwehr bekam Risse, innerhalb der Wehr kam es zu einer Personalkrise auf Führungsebene.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...

Feuerwehr bezieht neuen Stützpunkt

E-Mail

Bericht Kreis-Anzeiger: 04.11.2011 - BÜDINGEN

(leo). Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Büdingen ist umgezogen. Der alte Stützpunkt in der Hannerstraße ist verwaist, bei Alarmierungen rücken die Einsatzkräfte ab sofort vom neuen Brandschutzzentrum in der Orleshäuser Straße aus. „Aufgrund des Todes unseres langjährigen Stadtbrandinspektors Klaus Diefenbach verzichten wir in diesem Jahr auf eine große Einweihungsfeier. Ein solches Fest und ein Tag der offenen Tür werden im Frühjahr 2012 nachgeholt“, erklärt Thomas Appel, Vorsitzender der Büdinger Feuerwehr.

Der Umzug soll für die Feuerwehr trotzdem nicht ganz ohne Öffentlichkeitswirkung stattfinden. Am kommenden Sonntag, 6. November, wird mit einem Korso aller Einsatzfahrzeuge und mit einem musikalischen Umzug, an dem alle Abteilungen teilnehmen, auf die Inbetriebnahme des neuen Stützpunktes aufmerksam gemacht. Los geht es um 11.45 Uhr. Der Zug geht unter anderem durch die Altstadt in Richtung Orleshäuser Straße. Im Anschluss ist im Beisein von Bürgermeister Erich Spamer und des Magistrats die offizielle Schlüsselübergabe vorgesehen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Seite 28 von 30

Anmeldung

You are here Start